Allgemeine Informationen

Die Ausbildung in der Studienvorbereitenden Abteilung (SVA) bietet herausragend musikalisch begabten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, eine professionelle künstlerische Laufbahn anzustreben. Um erfolgreich im internationalen Vergleich bei den Aufnahmeprüfungen an den Musikhochschulen bestehen zu können, bedarf es einer langjährigen, vielseitigen, intensiven und individuellen musikalischen Betreuung. Das Unterrichtskonzept der Studienvorbereitenden Abteilung ist in drei Ausbildungsstufen gegliedert, die mit einer Vielzahl von Förderungen das Podium zur Entfaltung von Spitzenleistungen ermöglichen:

· Vergabe von Unterrichtsstipendien:
In der
Vorklasse +15 min.
In der
Begabtenklasse + 30 min.
In der
Studienvorbereitenden Klasse + 45 min.
zusätzlich zur gebuchten Unterrichtseinheit
· Vergabe von Stipendien bei Teilnahme an internationalen Wettbewerben
· Konzertpodien
· Trainingspodien
· Korrepetition
· Musiktheorie/Gehörbildung
Der Musiktheorie- bzw. Gehörbildungsunterricht wird in der Musikschule angeboten, kann aber auch außerhalb besucht werden.
Um die Voraussetzungen für die Aufnahmeprüfungen gewährleisten zu können, sind alle SchülerInnen der SVA Filderstadt aus der
Begabten- und Studenvorbereitenden Klasse verpflichtet, am jährlich in der Musikschule Filderstadt stattfindenden Musiktheorie- und Gehörbildungstest teilzunehmen.

Voraussetzungen
Die Bewerberin/der Bewerber erhält den instrumentalen Hauptfachunterricht bei einer Lehrkraft der Musikschule Filderstadt und ist Schüler dieser Einrichtung

Erwartungen an die Mitglieder der Studienvorbereitenden Abteilung:

- Mitwirkung bei zwei repräsentativen Veranstaltungen der Musikschule Filderstadt pro Halbjahr
- Teilnahme an zwei Podien der
Studienvorbereitenden Abteilung pro Halbjahr
- Teilnahme an den Trainingspodien
- Teilnahme an ausgewählten Konzerten und Projekten

Ausbildungsstufe I
Damit die Liebe für die Musik und das Instrument zum Ausdruck einer musikalischen Künstlerpersönlichkeit werden kann, muss das tägliche und zielorientierte Üben gelernt und gepflegt werden. In der Vorklasse der SVA sollen junge talentierte Spieler auf diesem Werg begleitet und unterstützt werden. Die vierteljährlich intern stattfindenden Prüfungen sollen Motivation und Anreiz zur kontinuierlichen Erarbeitung kleiner Programme sein, die in den Konzertpodien der SVA auch öffentlich vorgetragen werden können.

Die Zulassung
erfolgt nach bestandener interner Aufnahmeprüfung und ist für die Dauer von eines Vierteljahres gültig


Die Bewerbung
ist ab dem 7. Lebensjahr möglich und findet schriftlich durch die fristgerechte Abgabe des Bewerbungsantrages für die Studienvorbereitenden Abteilung im Sekretariat der Musikschule statt.

Anforderungen der Aufnahmeprüfung

· 2 Stücke unterschiedlichen Charakters und Stils
· 1 Etüde
Das Programm ist auswendig vorzutragen!


Ausbildungsstufe II

In der Begabtenklasse liegt der Schwerpunkt in der Erweiterung von Instrumentaltechniken, von musikalischem Ausdruck und musikalischem Stilempfinden. Dadurch wird die Hinführung zu professionellem Üben und Arbeiten möglich und musikalische Interessenschwerpunkte erkennbar.

Die Zulassung
erfolgt nach bestandener interner Aufnahmeprüfung und ist für die Dauer von einem Semester gültig

Die Bewerbung
ist ab dem 10. Lebensjahr möglich und findet schriftlich durch die fristgerechte Abgabe des Bewerbungsantrages für die Studienvorbereitenden Abteilung im Sekretariat der Musikschule statt.

Anforderungen der Aufnahmeprüfung

· 2minütiges aussagekräftiges Technikprogramm
· Etüde
· Virtuoses Stück
1 Solo-Satz von J.S.Bach (verpflichtend für Streicher und Pianisten; für Bläser, Sänger und Schlagzeug ein polyphones Stück)
· Vom-Blatt-Spiel
Das freigewählte Programm ist auswendig vorzutragen!


Ausbildungsstufe III
In der Studienvorbereitenden Klasse steht die Beschäftigung mit der international gefragten instrumentenspezifischen Literatur sowie die Findung des eigenen künstlerischen Ausdrucks im Vordergrund. Konkret wird auf die Anforderungen für die Aufnahmeprüfungen an Musikhochschulen hingearbeitet.

Die Zulassung
erfolgt nach bestandener interner und öffentlicher Aufnahmeprüfung und ist für die Dauer von zwei Semestern gültig.

Die Bewerbung

ist ab dem 14. Lebensjahr möglich und findet schriftlich durch die fristgerechte Abgabe des Bewerbungsantrages für die
Studienvorbereitende Abteilung im Sekretariat der Musikschule statt.

Anforderungen der Aufnahmeprüfung

Interner Prüfungsteil:

· 2minütiges aussagekräftiges Technikprogramm
· Etüde
· 1 Stück freier Wahl
· Vom-Blatt-Spiel
Das freigewählte Programm ist auswendig vorzutragen!


Öffentlicher Prüfungsteil:

· Ein virtuoses Stück
Das Programm ist auswendig vorzutragen!

Allgemeine Anforderungen zum Prüfungsprogramm

Im Programm ist ein virtuoses Stück verpflichtend. Die gewählten Stücke sollten aus unterschiedlichen Epochen sein und sich stilistisch deutlich von einander abheben.
Pianisten können einen Beitrag auch in kammermusikalischer Besetzung wählen. Der Schwierigkeitsgrad des Programms orientiert sich an der Literaturempfehlung von „Jugend musiziert“ für das entsprechende Instrument in der „Solo-Wertung“ und der entsprechenden Altersgruppe der Bewerberin/des Bewerbers