Gitarre

Die Gitarre, deren Herkunft sich aus der seit dem 13. Jahrhundert in Spanien belegten "guitarra latina" ableiten lässt, erlebte im 20. Jahrhundert eine Renaissance. Das Interesse und die Begeisterung für die Gitarre erfasste nahezu alle Bereiche musikalischer Betätigung, sei es als liedbegleitendes Instrument, als virtuoses Instrument im Konzertsaal oder elektrisch verstärkt im Pop, Rock und Jazz.

Die Ausbildung in der Unterstufe umfasst Melodiespiel, leichte Konzertstücke, Liedbegleitung und Unterstufenensemble. Ab der Mittelstufe empfiehlt sich hautsächlich Einzelunterricht (30 oder 45 Minuten). Ziel ist das solistische Spiel (anspruchsvolle Konzertliteratur), Kammermusik, erweiterte Liedbegleitung und Mitarbeit in Ensembles und Bands.

In Erweiterung der Ausbildung wird Unterricht für E-Gitarre und E-Bass angeboten, die E-Gitarren bezogene Spieltechniken, stilspezifische Begleitung von Songs, Rhythmustraining, Solospiel (Improvisation) und das Arrangieren eigener Stücke umfasst.