Fagott

Das Fagott repräsentiert das Bassregister der Holzblasinstrumente. Die Tonerzeugung erfolgt durch ein Doppelrohrblatt, ähnlich wie bei der Oboe.

Der Klang des Fagotts zeichnet sich durch eine besondere Vielfalt der Klangfarben in den verschiedenen Tonlagen aus. Die Einsatzmöglichkeiten mit dem Fagott reichen von Sinfonieorchester über das Blasorchester, Bläserkammermusik (z.B. Bläserquintett), als Basso-Continuo-Instrument bis zur Sololiteratur von Barock bis Moderne.

Ein gutes Einstiegsalter zum Erlernen des Fagotts ist ca. elf bis zwölf Jahre, jeweils entsprechend der körperlichen Entwicklung. Es besteht jedoch die Möglichkeit, etwa mit acht Jahren auf einem "Fagottino" anzufangen.
Das Fagottino kann man sich bezüglich Größe und Gewicht etwa wie eine Tenorflöte vorstellen, es wird aber auch mit einem richtigen Fagottrohrblatt angeblasen.